Verkehrssicherheit am Hallenbad in Lintorf

Bild: Silke Depker

SPD-Gemeinderatsfraktion setzt sich für Verbesserung ein.

Schon seit längerer Zeit sorgt die angespannte Verkehrssituation rund um den Parkplatz am Lintorfer Hallenbad bei Eltern von Kindern und Schüler*innen der Kindertagesstätte und Grundschule in Lintorf für Diskussionen. Auch Schüler*innen äußerten bereits mehrfach ihre Besorgnis:

Bedingt durch die bauliche Situation stehen an der Grundschule Lintorf nicht im ausreichenden Umfang Parkflächen zur Verfügung, so dass der im Jahr 2013 eröffnete Parkplatz gegenüber dem Hallenbad, neben der Nutzung durch die Besucher des Bades und der Sporthalle, für die Abholung der Kita- und Schulkinder ausgewiesen ist.

Aufgrund der sich hieraus ergebenden teilweise hohen Frequentierung des Parkplatzes reichen die, bereits in der Vergangenheit durchgeführten, bestehenden baulichen Veränderungen der Straßenführung in diesem Bereich nicht aus, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Das Nichtvorhandensein eines Zebrastreifens führt zu Irritationen von Fußgängern und Autofahrern – dieser unzureichende Zustand kann insbesondere für Kinder zu einer Gefahrenquelle werden!

Aus diesen Gründen schlägt die SPD-Fraktion vor, den gesamten Bereich am Hallenbad Lintorf auf mögliche bauliche Maßnahmen dahingehend zu verbessern, dass durch die Schaffung eines Fußgängerüberwegs mit Zebrastreifen, sowie einer Verkehrsberuhigung der Straße Am Hallenband, zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beigetragen werden kann.

Unser Antrag vom 23.2.2021 fand in der vergangenen Woche im Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen Raum für Diskussionen und wurde mit positivem Votum an den Fachdienst für Ordnung der Gemeinde Bad Essen zur weiteren Bearbeitung weitergegeben.

Die SPD Gemeinderatsfraktion unterstützt mit ihrem Antrag den Ortsrat Lintorf, der in der Vergangenheit bereits wiederholt auf die kritische Situation am Hallenbad hingewiesen hat.

SPD-Fraktion im Gemeinderat Bad Essen