Zum Jahresende

Mit dem heutigen Silvestertag neigt sich ein außergewöhnliches Jahr 2020 seinem Ende entgegen: Ein Jahr, dass uns allen die Fragilität der von uns für selbstverständlich gehaltenen und eingespielten Gewohnheiten des Alltages vor Augen geführt hat. Der Grund hierfür ist nicht etwa eine Phase der wirtschaftlichen Rezession oder politische, respektive kriegerische Konflikte – nein: Ein mikroskopisch kleiner Krankheitserreger mit dem Namen „SARS Covid 19“ hat uns die Verletzlichkeit unser Gesellschaft auch in unserer Gemeinde Bad Essen mit Wucht vor Augen geführt.

Wir betrauern den Verlust von Mitbürger*innen unserer Gemeinde, die an den Folgen einer Covid 19-Erkankung im Jahr 2020 verstorben sind. Neben diesen Verlusten an Menschen aus unserer Mitte befindet sich auch unsere heimische Wirtschaft nicht zuletzt auch wegen der erneuten großen Einschränkungen zur Pandemiebekämpfung in einer schwierigen Situation: Die SPD Gemeinde Bad Essen bittet Sie daher auch weiterhin unseren heimischen Einzelhandel und Gewerbetreibende nach Kräften zu unterstützen. Eine lebendige und ökonomisch starke Gemeinde braucht auch in Zukunft eine starke heimische Wirtschaft!

Wenn wir nun in das neue Jahr 2021 übertreten, dann werden wir dies unter vielen Einschränkungen tun: Es wird keine großen Silvesterfeiern geben und auch das Feuerwerk wird in diesem Jahr vielerorts ausfallen. Auch 2021 wird aller Vorrausicht nach durch die Pandemie gekennzeichnet werden und von uns allen viel Disziplin und Rücksichtnahme abverlangen.

Lassen Sie uns das vergangene Jahr und die bevorstehenden Monate nicht nur als herausfordernd verstehen: Sehen wir diese Zeit auch als Chance für ein größeres, verständnisvolleres Miteinander: Gemeinschaft bedeutet Solidarität und wir sind aufgefordert uns solidarisch zu zeigen!

In diesem Sinne wünscht die SPD Gemeinde Bad Essen Ihnen, Ihren Angehörigen und Freunden Gesundheit und Zuversicht und einen guten „Rutsch“ ins neue Jahr.