Stellungnahme

Der Bad Essener SPD-Ortsverein bedauert, dass die intensiven Bemühungen zum Erhalt des Speichers im Sanierungsgebiet Hafenstraße nicht zum gewünschten Erfolg, den Erhalt des historischen Speichers am Mittelandkanal, geführt haben. Nach derzeitigem Entwicklungsstand deutet leider alles auf einen Abbruch dieses für die gesamte Gemeinde markanten Gebäudes hin.

Für uns als SPD Ortsverein steht dennoch weiterhin die Überlegung, wie das Gelände in Zukunft aussehen soll, vor dem Abbruch!

 

Aus diesem Ansatz heraus hat sich die SPD Bad Essen entschlossen, durch ihre Vertreter in der jüngsten Gemeinderatssitzung den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu unterstützen: Der Kern dieses Antrages war es, dass der Beginn der Rahmenplanung des Speichergeländes und gegebenenfalls die Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs vor den Abbruch des Speichers gestellt werden soll.

Der SPD Ortsverein tritt ein für ein lebenswertes und attraktives Umfeld in der Gemeinde Bad Essen für alle Bürger. Das Zusammenspiel zwischen historischer und neuer Bebauung trägt zur wachsenden Attraktivität unserer Gemeinde bei und ist ein überregionales Markenzeichen für unsere Heimat.

 

Mit dem Sanierungsgebiet Hafenstraße am Mittelandkanal ist es gelungen einen zukunftsweisenden städtebaulichen Schritt zu gehen. Unter dem Aspekt des Zusammenspiels zwischen historischer und moderner Bebauung können wir uns daher auch vorstellen, in dem angestrebten Architektenwettbewerb den Erhalt, Teilerhalt oder Umbau des Speichers als Möglichkeit offen zu lassen und so ein Stück Bad Essener Geschichte nachkommenden Generationen zu präsentieren!

 

Wir als SPD Bad Essen sind daher zuversichtlich, dass rund um den alten Speicher eine Lösung gefunden wird, an der sowohl Rat, Verwaltung, Fachleute aber auch die Bürger der Gemeinde mitarbeiten und die auch zukünftigen Beurteilungen standhält.