SPD Bad Essen zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr Wimmer

Sie rücken zu jeder Tag- und Nachtzeit aus um zu helfen, wenn man sie ruft: Die insgesamt 430 Frauen und Männer in den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Bad Essen!

Ob bei Feuer, Unfall oder Sturm: Oft begeben sich die ehrenamtlichen Helfer in Gefahr, um den Mitmenschen in der Not zu helfen. Über das breite Aufgabengebiet der Blauröcke informierte sich daher eine Delegation der SPD Bad Essen im Rahmen der Reihe „SPD vor Ort“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Wimmer.

Ortsbrandmeister Jan Mengers und Hauptfeuerwehrmann Timon Lachmann begrüßten die Bad Essener Sozialdemokraten in ihren Räumen und informierten zunächst anhand einer Präsentation über das breitgefächerte Aufgabenspektrum der Feuerwehr Wimmer, die zusammen mit den Kameraden aus Heithöfen eine der insgesamt acht Alarmeinheiten in der Gemeinde Bad Essen bildet.

Tätigkeitsschwerpunkt der Feuerwehr Wimmer ist die neben den üblichen Aufgaben einer Feuerwehr wie zum Beispiel Brandschutz und Brandbekämpfung die Bereitstellung einer leistungsfähigen Löschwasserversorgung im gesamten Gemeindegebiet. Aus diesem Grund hält die Wehr neben ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug einen Schlauchanhänger mit 1400 Metern B-Schlauch vor, der in Buchten verlastet ist und somit im Einsatzfall schnell entnommen und ausgelegt werden kann.

Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Wimmer ist mit ihren rund 35 aktiven Kameraden nicht alleine auf das Gemeindegebiet beschränkt: Als eine Einheit des Fachzuges 5 der Kreisfeuerwehrbereitschaft Osnabrück Nord sind die Kameraden auch überregional im Einsatz, wie z. B. beim Elbehochwasser 2006 in Bleckede oder beim Brand des Kompostierwerkes in Hunteburg im Spätsommer diesen Jahres.

Im Verlauf des Besuches wurde den Mitgliedern der Bad Essener SPD das Einsatzfahrzeug erklärt und auch die eine oder andere Anekdote aus dem Dienstgeschehen der Wehr wurde im Gerätehaus zum Besten gegeben.

Axel Gruczyk bedankte sich im Anschluss bei der Freiwilligen Feuerwehr Wimmer im Namen der SPD Bad Essen für den informativen und aufschlussreichen Abend und wünschte allzeit gute Heimkehr von Übungen und Einsätzen.

                                                „SPD vor Ort“: